Catherina Godwin: Christus und der Sanitätsrat

CHRISTUS UND DER SANITÄTSRAT

Von Catherina Godwin
 

Und Christus weinte über sie

„Sie sind neurasthenisch mein Lieber, hochgradig neurasthenisch!“

 

Der Sanitätsrat wird dir auf die Schulter klopfen und also sprechen:

Mein Lieber, was für Ideen! Ich bitte Sie, treiben Sie Sport, Bewegung, nicht immer in der Stube hocken und Gefühlen nachhängen.

Etwas Zerstreuung, Sakrament, hängen Sie die Theologie an den Nagel!

Schade, daß Sie etwas schwach auf der Brust sind, Ihnen fehlt der militärische Drill.

Und nun Kopf hoch, mein Lieber, nehmen Sie das Leben, wie es ist, Sie sind neurasthenisch mein Lieber, hochgradig neurasthenisch.

 
 
Catherina Godwin: Christus und der Sanitätsrat. In: Begegnungen mit Mir. Hyperion Verlag, München 1910, S. 128

Author: Andreas Schüler

Geboren 1970 · Aufgewachsen in Nordhessen · Studium in Frankfurt und Halle · Stationen als Ghostwriter, Konzepter, Art Director, Onlineredakteur, Creative Director Text, Chief Marketing Officer · Bibliophiler, Ehemann und Papa.

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.